Verloren…

dies wird wahrscheinlich einer der letzten Beiträge meiner Seite „das Leben mit einem Soldaten“, sein! Denn diese Lovestory, ist seit gestern nun leider doch zu ende… 😦 ! Seid gefühlten sechsunddreißig Stunden heule ich mir wie eine verrückte die Augen aus dem Kopf und versuche einfach hier, mir einfach alles von der Seele zu schreiben. Das schlimmste an der ganzen Geschichte ist, das ich mir die Schuld gebe… einfach versagt zu haben. Hätte ich auf meinen beruflichen Traum verzichten sollen und lieber um meine Beziehung kämpfen? Ich hab Tausend Gedanken in meinem Kopf und aus lauter Schmerz, kann ich keinen klaren Gedanken mehr fassen. Ich verliere damit, den Menschen der für mich alles war.. Nein „ist“, einen wundervollen Partner, aber auch einen tollen Freund. Ich wünschte ich könnte ihn wenigstens für irgendwas hassen, was es vielleicht einfacher machen würde… aber das kann ich nicht. Es waren ganze fünf Jahre, die größtenteils manchmal schon zu schön waren und man sich oft gefragt hat, ob das sein kann, das man soviel Glück im Leben hat. Es gab so viele tolle Momente, an die ich so gerne zurück denke und für immer in meinem Herzen bleiben werden. Es wird super hart für mich werden und die nächsten Wochen wahrscheinlich ein reiner Kampf mit mir selbst. Es gibt hier keine Familie für mich oder ne Freundin die mal eben um die Ecke wohnt… kann mir nicht vorstellen wie es werden wird… es tut einfach nur weh.

Was ich aus tiefsten Herzen sagen kann ist, was ich meinem Soldaten wünsche:

Ich wünsche ihm, das er immer gesund bleiben wird und zu schätzen weiß, was er für eine besonders, wundervolle und herzliche Familie hat. Das er die Frau kennen lernt, die mit ihm die ganzen Auslandseinsätze rockt, wie ich es getan habe. Die mit ihm fiebert, ehrlich und vielleicht nicht gerade so ein emotionaler Mensch ist. Eine die vielleicht nicht Familie und Kinder in ihrer Zukunftsplanung hat und ihn so akzeptiert, wie er ist.

Ja genau das wünsche ich dir! Ich wünsche dir nur das allerbeste… das du hoffentlich nicht ganz so viele Tränen verlierst, wie ich.. das ganz viele liebe Menschen für dich da sind. Das du aber genau so bleibst wie du bist, denn das bist du nun mal… mit allen Ecken und Kanten, denn das machte dich so sehr aus. Leider weiß man das immer erst alles zu schätzen, wenn es zu spät ist… wenn man einwilligt, das es wohl das beste ist, aber man direkt weiß das es nicht die richtige Entscheidung für sich war. Das man sich selbst damit so sehr weh getan hat, das man gerade das Gefühl hat, zu zerbrechen…

Ein Gedanke zu “Verloren…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s