Tschüss Zucker – ohne Dich ist alles TOLL!

Seit Wochen beschäftige ich mich mit dem Thema Ernährung. Habe auf super vielen Seiten im Internet recherchiert, mir Bücher gekauft und interessante Foodblogs gefunden, auf denen ich hängen geblieben bin. Die ersten drei Wochen nach dem Krankenhaus, habe ich konsequent auf Zucker verzichtet und darauf geachtet, WAS ich esse. Das ist oft nicht einfach, wenn man in einem Lebensmittelgeschäft arbeitet und täglich an Schokolade, Gummibärchen und vielen anderen Leckereien vorbei läuft. Ich habe nicht mal mehr meine Tabletten gebraucht, die ich immer bei mir habe, falls es mal wieder anfängt zu schmerzen. Ich war top fit und gut gelaunt. Seit 8 Tagen haben wir Urlaub – man sündigt und denkt sich nichts dabei. Es ist schließlich der Sommerurlaub, da muss doch das ein oder andere Eis drin sein, der Burger, die Pasta, das Brötchen morgens. Die ein oder andere Tasse Kaffee mehr, war auch dabei. Das Ergebnis? Ich fühle mich richtig schlapp, habe zu nichts Lust und meine Blase macht sich bereits bemerkbar. Ist es das Wert, wieder etwas von der neu erarbeiteten Lebensqualität abzugeben? Nein. Ich esse für mein Leben gern -WIR essen für unser Leben gern und gut und noch weiß ich nicht, wie ich die neuen, gesunden Rezepte in den Alltag einbauen soll. Es ist nicht so, als würden wir uns täglich von Fastfood oder ungesundem Zeugs ernähren. Eigentlich ganz im Gegenteil, aber so ohne Zucker ist es doch anders. Hat vielleicht jemand Erfahrung zur Zucker freien Umstellung und wie lange hat es gedauert, bis es Alltag war? Das man nicht mehr drüber nach denkt und einfach kocht, Lebensmittel zu kaufen ohne vorher sämtliche Listen zu studieren ist es entzündungsfördernd, beinhaltet es Zucker oder Weizen, wäre toll. Für mich ist es gerade ein ganz interessantes Thema, aber auch anstrengend komplett umzusetzen. Vielleicht musste ich auch jetzt diesen Effekt einmal haben um zu sehen, das es so gut wie nur auf die Ernährung bei chronischen Krankheiten ankommt und man sich damit selbst helfen kann. Ich habe keine Lust mehr die Pharmaindustrie zu unterstützen und meinen Körper Tag für Tag mit „falschen“ und „giftigen“ Lebensmitteln zu füttern. Ich musste das einfach einmal los werden und habe es direkt umgesetzt. Die Kanne mit dem Tee, seht vor mir, morgen früh gibt es Porridge mit Beeren und kein Brötchen! Schluss mit der schlechten Laune – her mit gesundem, guten Essen, viel Wasser und Tee und vor allem Bewegung.

Tschüss Zucker – du tust mir nicht gut!

 

2 Gedanken zu “Tschüss Zucker – ohne Dich ist alles TOLL!

  1. hi, zu erst vielen dank für deine blog besuch von kurzen ,,
    zweiten toll Beitrag & Erste schritt in den richtigen Richtung ,, Toll (*L*) und viele glück Wunsch ich euch mit euren vorhaben und erdenklich gut.senz

    Hi, thank you very much for your blog visit from short,,
    Second great post & first step in the right direction, great (* l *) and many congratulations to you with your plans and imaginable good.senz

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s