Abschied!

… Heute morgen sollte es dann wohl so sein und wir mussten uns verabschieden. Super lange hatte ich dieses mal versucht stark zu sein, aber auch dieses Mal ist es mir nicht gelungen.  Es tut genau so weh „Auf wiedersehen“ zusagen, wie beim ersten Einsatz. Anders ist diesmal, das ich genau weiß wie lange 4 Monate sind, das wir gut kommunizieren können und das wir eine wirklich starke Beziehung haben. Es war gut, heute den Rest des Tages zu arbeiten und sich so gut es ging die ersten Stunden abzulenken. Nun warte ich noch auf die letzte Nachricht meines Soldaten, das sie los fliegen und dann geht es nur noch ins Bett.

Ab jetzt heißt es dann wohl wieder die Tage zählen bis April. 0/120

4 Gedanken zu “Abschied!

    1. Ja gestern war es noch so komisch alles. Heute fühle ich mich irgendwie wie erschlagen. Hab diese Nacht alle paar Stunden aufs Handy gesehen, ob ich eine Nachricht hatte… Kann ja noch nicht sein.. Aber trotzdem wurde ich immer wach. Schrecklich!

      Ein Bonbon countdown Glas? Kenne ich gar nicht. Aber eine sehr gute Idee:-)

      Gefällt 1 Person

      1. Ja, und wenn man die Kalorien fürchtet, kann man sich auch ein Glas mit Kieseln/Erbsen/Perlen/ was auch immer füllen und jeden Tag eine in das zweite Gals legen. Dann sieht man auch wie die Zeit vergeht… Ich habe in den ersten Tagen immer die längsten Briefe geschrieben. Oft war da der regelmäßige Kontakt noch nicht so möglich, da er im Einsatzland ja auch erst einmal ankommen musste…

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s